Auftragsprozess


Unser Auftragsprozess wird von uns in der Regel auf elektronischem Wege dokumentiert. Dabei wird der jeweilige Auftrag in unserem Hause generell in bestimmten (vorher gemeinsam mit dem Auftraggeber abgestimmten) Zeitfenstern abgearbeitet. Das Erreichen des jeweils nächsten Bearbeitungsstandes wird dem Auftraggeber unmittelbar auf elektronischem Wege (bei Bedarf auch auf anderem Wege) übermittelt.



Die Bearbeitungsschritte, die jeweils bestätigt werden, sind



  1. -    Auftrag eingegangen

  2. -    Ortstermin vereinbart

  3. -    Unterlagen vollständig  

  4. -    Gutachtenbearbeitung beginnt

  5. -    Entwurf fertig gestellt

  6. -    Gutachten versandt



Unser Auftraggeber ist somit bei Bedarf jederzeit in der Lage, den Bearbeitungsstand seines Auftrags nachzuvollziehen. Werden im jeweiligen Bearbeitungsstand die vorab definierten Zeitfenster überschritten, erfolgt eine umgehende Rückmeldung an den Auftraggeber zur Absprache des weiteren Vorgehens (z.B. bei unvollständigen bzw. nicht beizubringenden Unterlagen).


Dieses Vorgehen ist für Auftraggeber insbesondere im Rahmen von prozessual gesteuerten Immobilienkreditvergaben oder im Rahmen von Beauftragungen in größeren Mengen bzw. über größere Zeiträume interessant.